QuickTherm Fußbodenheizung mit Laminat | Parkett

Bodenaufbau

Grund­aufbau

Empfehlens­wert für Ober­geschoss und bei geringeren Aufbau­höhen

Grundaufbau Trockenestrich
1 Parkett | Laminat ≥ 15 | 8 mm
2 CompactFloor DIRECT 1,5 1,5 mm
3 QuickTherm Systemplatte + Heizrohr MVR 30 mm
4 Kleber    
5 Randdämm­streifen    
  Gesamt­aufbauhöhe ca. ≥ 47 | 40 mm

Erweiterter Aufbau mit Zusatz­dämmung

Empfehlenswert für Erd­geschoss bzw. Keller und bei größeren Aufbau­höhen

erweiterter Aufbau Trockenestrich
1 Parkett | Laminat ≥ 15 | 8 mm
2 CompactFloor DIRECT 1,5 1,5 mm
3 QuickTherm Systemplatte + Heizrohr MVR 30 mm
4 Kleber    
5 OSB Platte 15 mm
6 Zusatz­dämmung ≥ 20 mm
7 Randdämm­streifen    
  Gesamt­aufbauhöhe ca. ≥ 82 | 75 mm
Technische Daten Grundaufbau Erweiterter Aufbau
Heiz­kreis­länge ø 80 – 90 m (~ 15 m²) | max. 110 m
Zusatz­wärme­dämmung 20 – 60 mm XPS DEO (z.B. Styrodur)
Gewicht 11 - 20 kg / m²
Flächen­last | Punkt­last 1,5 kN / m² | 1,0 kN 1,5 kN / m² | 1,0 kN
Mindest­wärme­leitwider­stand R ≥ 0,75 m²K / W
DIN EN 1264: Böden in Zwischen­geschossen
≥ 0,75 m²K / W
DIN EN 1264: Böden in
Erd­geschossen / Keller
Wichtige Informationen
Anforder­ungen Unter­grund
(gem. DIN 18202 Tab.3, Zeile 4)
Unter­gründe müssen eben, fest und trag­fähig sein.
Uneben­heiten > 3 mm auf 1 m Länge sind auszu­gleichen.
Ausgleich Uneben­heiten
(nach Grad der Uneben­heiten)
0 – 10 mm: Boden­ausgleichs­masse
10 – 50 mm: Boden­ausgleichs­masse, Dünn­estrich, Trocken­schüttung
ab 40 mm: Gebundene Schüttung, Leicht­beton
Besonder­heiten System­platten auf Unter­grund fixieren.
Schwere Möbel in Rand- und Eck­bereichen mit zusätzlicher
Auflage­fläche (15 x 15 cm) aus­statten.
Türdurch­gänge und Küchen­zeilen mit Stabi Fix verstärken.
Parkett und Laminat sind schwimmend zu verlegen.

Leistung­stabelle

Boden­belag Raum­temperatur Heiz­wasser­temperatur
30°C 35°C 40°C 45°C
W / m² OFT W / m² OFT W / m² OFT W / m² OFT
Boden­belag
Rλ,B = 0,05 m² K / W
Fertig­parkett
20 °C 31,6 22,9 48,0 24,4 64,3 25,9 80,5 27,5
24 °C 18,2 25,7 34,9 27,2 51,3 28,7 67,5 30,3
Boden­belag
Rλ,B = 0,10 m² K / W
Laminat
20 °C 44,7 24,1 67,9 26,3 90,9 28,4 113,8 30,5
24 °C 25,7 26,4 49,4 28,6 72,5 30,7 95,5 32,8
W / m² – Heiz­leistung des Systems
OFT – Ober­flächen­temperatur

Montage

Kopfelemente verlegen
 
Heizrohr verlegen
 
Heizrohr verlegen
 
Systemelemente verlegen
 
fertige Fläche
 
fertige Fläche
 
Rohrkanal einbringen
 
Trockenestrich verlegen
 
Trockenestrich verlegen

Muster­verlegeplan

Verlegeplan Fußbodenheizung

Die Fußbodenheizung QuickTherm unter Laminat/Parkett verlegen

Laminat und Parkett sind heute wichtige und viel genutzte Bodenbeläge. Parkett wirkt durch seine Struktur deutlich wertiger, während Laminat aufgrund der sehr hohen Flexibilität in seinem Erscheinungsbild äußerst beliebt ist. Zudem lassen sich beide Bodenbeläge sehr gut pflegen und vor allem hervorragend mit einer Fußbodenheizung kombinieren. Mit der Fußbodenheizung QuickTherm unter Laminat und Parkett überzeugen Ihre Räumlichkeiten nicht nur optisch, sondern auch durch ein besonderes Raumklima und Wohlbehagen.

Die Fußbodenheizung QuickTherm unter Laminat/Parkett im Überblick

Die Fußbodenheizung QuickTherm ist ein modernes und elegant einfach zu verlegendes System einer Fußbodenheizung, welche Sie problemlos an jeden Raum und jede Raumform anpassen können. Zudem bietet das System verschiedene weitere Vorteile für Sie. Das sind unter anderem:

  • Sie können die Fußbodenheizung in Eigenregie verlegen
  • Sie benötigen kein spezielles Werkzeug für die Verlegung
  • Auch große Flächen lassen sich schnell und einfach verlegen
  • Die Heizrohre werden gleichmäßig geführt und sorgen somit für eine einheitliche Wärmeabgabe
  • Die Fußbodenheizung QuickTherm kann mit Laminat und Parkett hervorragend kombiniert werden.

Die Vorteile des QuickTherm-Systems für Sie

Die Fußbodenheizung QuickTherm bietet eine ganze Reihe angenehmer Vorteile für Sie. Der wohl größte Vorteil liegt im sehr flachen Aufbau der Fußbodenheizung, sodass diese praktisch in jedem Raum problemlos installiert werden kann. Zudem gibt die Fußbodenheizung sehr schnell die Wärme ab, sodass Sie auf Temperaturveränderungen gezielt und komfortabel reagieren können. Darüber hinaus ist die Verlegung so einfach gestaltet, dass Sie weder handwerkliche Erfahrungen noch besonderes Werkzeug benötigen, um die Fußbodenheizung QuickTherm unter Parkett oder Laminat zu verlegen. Zudem entfaltet die Fußbodenheizung beim Aufbau unter Parkett oder Laminat ihr volles Potential, da diese Fußbodenbeläge die Wärme der Heizung sehr gut aufnehmen und weiter abstrahlen.

Die Fußbodenheizung QuickTherm: Aufbau unter Laminat/Parkett Schritt für Schritt

Die Fußbodenheizung QuickTherm überzeugt durch ihre niedrige Aufbauhöhe. Doch nicht immer ist diese gewünscht oder benötigt. Im Erdgeschoss kann eine Dämmung nach unten durchaus sinnvoll sein. Vor allem dann, wenn unter den Räumen keine Unterkellerung oder nur eine unbeheizte Unterkellerung vorhanden ist. Durch eine Dämmschicht nach unten kann somit ein Wärmeverlust der Heizung verhindert werden. Parkett und Laminat lassen sich direkt auf der Fußbodenheizung QuickTherm verlegen. Hierbei sollten Sie allerdings darauf achten, dass der Einbau schwimmend erfolgt und zwischen Fußbodenheizung und Bodenbelag eine Trittschalldämmung eingebracht werden sollte. Wir empfehlen hier CompactFloor DIRECT, da dieses Produkt die Vorteile einer Wärmeverteilschicht und einer Akustikmatte miteinander kombiniert. So können Sie zugleich den Trittschall der Böden minimieren.

Verlegung der Fußbodenheizung QuickTherm unter Laminat/Parkett ohne professionelle Hilfe

Das Ziel bei der Entwicklung des QuickTherm-Systems war es, eine Fußbodenheizung zu realisieren, welche auch von Laien ohne Schwierigkeiten installiert werden kann. Hierzu wurde ein Plattensystem entwickelt, welches für eine gleichmäßige Verlegung der Heizrohre Sorge tragen und gleichmäßige Abstände ermöglichen sollte. Hierzu werden beim QuickTherm-System Umlenkbögen und Systemplatten verwendet. Diese bieten bereits vorinstallierte Rohrkanäle, über welche das Heizrohr später komfortabel und ohne Schäden verlegt werden kann. Für nicht beheizte Flächen im Raum stehen sogenannte Füllplatten zur Verfügung. Für den oftmals individuellen Zulauf und Rücklauf zur Fußbodenheizung können die Füllplatten von Ihnen ganz nach Bedarf zugeschnitten werden. Die Systemplatten hingegen verfügen über Sollbruchstellen und lassen sich somit problemlos an die verschiedenen Räume anpassen.

Spielend leicht zum neuen Bodenaufbau

Wenn Sie die Fußbodenheizung QuickTherm unter Laminat oder Parkett verlegen, sollten Sie auf keinen Fall auf eine Trittschalldämmung verzichten. Durch den Einsatz von CompactFloor DIRECT lässt sich zum Einen der Wärmetransport von der Fußbodenheizung zum Bodenbelag nochmals deutlich verbessern. Zum anderen wird jedoch vor allem der Trittschall minimiert. Dies ist bei so stark klingenden Böden wie Laminat oder Parkett besonders wichtig. Generell ist die Kombination der Fußbodenheizung QuickTherm mit Laminat oder Parkett in jedem Fall zu empfehlen. Die Wärmeverteilung ist hervorragend und bietet Ihnen die Möglichkeit den ganzen Raum gezielt und dennoch ohne Heizkörper zu beheizen.

Fußbodenheizung QuickTherm unter Laminat/Parkett einfach und flexibel nachrüsten

Der große Vorteil bei der QuickTherm Fußbodenheizung liegt in ihrem simplen System und ihrer einfachen Verlegung auch ohne Vorkenntnisse. Zudem bietet das flexible und anpassbare System die Möglichkeit, eine Fußbodenheizung auch nachträglich, beispielsweise bei einer Sanierung oder Renovierung noch zu verbauen. Wenn Sie beispielsweise ein neues Heizsystem anschaffen müssen und dabei nach Möglichkeit sowohl die Umwelt als auch den Geldbeutel entlasten möchten, sollten Sie über eine Fußbodenheizung nachdenken. Denn eine Fußbodenheizung benötigt eine deutlich geringere Vorlauftemperatur für das gesamte Heizsystem, sodass Sie hier bereits Kosten sparen können. Durch die Nutzung zusätzlicher regenerativer Energien lässt sich das System noch optimieren. Eine in das Heizsystem eingebundene Solaranlage kann diesen Effekt noch verstärken. Das kann viel Geld einsparen. Schließlich muss Ihre Heizanlage nicht mehr die Energie für eine hohe Vorlauftemperatur bereitstellen, sondern kann deutlich effizienter betrieben werden. Die Heizkosten lassen sich in der Regel durch eine Nachrüstung auf eine Fußbodenheizung spürbar reduzieren. So lassen sich die Kosten für die Fußbodenheizung QuickTherm durch die Einsparungen amortisieren.

Perfekte Kombination: Fußbodenheizung QuickTherm sowie Laminat und Parkett

Die Fußbodenheizung QuickTherm ist mit vielen unterschiedlichen Bodenbelägen kombinierbar. Laminat und auch Parkett bieten allerdings einige besondere Vorteile aufgrund ihres Materials und ihres Aufbaus. So können Sie zudem sehr flexibel bei der Gestaltung Ihres Fußbodens agieren, ohne auf die Fußbodenheizung Rücksicht zu nehmen. Zudem übertragen Parkett und Laminat die Wärme der Fußbodenheizung sehr gut an den Raum und geben diese sehr gleichmäßig ab. Somit können Sie Veränderungen an der Heiztemperatur sehr schnell feststellen und auch auf überraschende Temperaturveränderungen gut reagieren.

Die Fußbodenheizung QuickTherm unter Laminat und Parkett: umfassender Service für Sie

Wenn Sie vorhaben, in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung Laminat oder auch Parkett zu verlegen und dies nach Möglichkeit mit einer passenden Fußbodenheizung kombinieren möchten, dann sollten Sie sich auf das System von QuickTherm verlassen. Haben Sie weitere Fragen zu unserem Produkt oder der Kombination der Fußbodenheizung QuickTherm mit Laminat oder Parkett, so kontaktieren Sie uns einfach. Unsere erfahrenen Experten stehen Ihnen gerne beratend zur Seite und helfen Ihnen bei der Entscheidung. Selbstverständlich erstellen wir Ihnen auch ein umfassendes und individuelles Angebot für Ihre Fußbodenheizung. So müssen Sie nicht lange warten, sondern können in Kürze damit beginnen die eigenen vier Wände mit mehr Komfort auszustatten.

Kontakt

Sie haben Fragen zur Fußbodenheizung? Kontaktieren Sie uns unter:

support[at]quick-tec.com

Geschäftszeiten

Der QuickTec Online-Shop ist rund um die Uhr geöffnet.

Unsere Support Hotline ist werktags von 8:00h bis 16:00h erreichbar:
+49 (0)30 | 577 0188 40